Ortsverein Sprockhövel e.V.

Wir in Sprockhövel

Rettungsdienst

Nach der Eröffnung der neuen  DRK-Wache am 25. März 2006 stellt der Ortsverein Sprockhövel
seit dem 5. November 2008 den Rettungsdienst für den EN-Kreis. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Sprockhövel keinen eigenen Rettungsstandort. Jetzt gibt es eine 24-Stunden-Präsenz für die Sicherheit der Bürger.

Der Rettungswagen wird in der Regel mit zwei Rettungsassistenten/Notfallsanitätern besetzt. Manchmal ist zusätzlich auch ein Praktikant dabei, der schon eine Grundausbildung im Rettungsdienst absolviert hat. Der Rettungswagen ist mit Tragen, Evakuierungsstuhl, Beatmungsgerät, Defibrillator, EKG und vielen weiteren technischen Dingen ausgestattet.

„Alle Mitarbeiter sind hochmotivierte Rettungsdienstler, die zumeist noch zusätzlich ehrenamtlich im DRK tätig sind. Viele Zusatzqualifikationen, zum Beispiel Desinfektoren oder Erste-Hilfe-Ausbilder ergänzen unsere Arbeit. Der Rettungswagenstandort Sprockhövel wurde durch die DEKRA zertifiziert und wird jährlich geprüft. Wir versehen unseren Dienst mit großer Leidenschaft. Bei größeren Schadensfällen wird das Personal auch aus der dienstfreien Zeit von zuhause oder unterwegs aus alarmiert“, erklären Dienststellenleiter Marc Friedrich und Rettungsbeauftragte Bianca Brennscheidt. Auch die Suche nach vermissten Personen mit Drohnen ist mittlerweile möglich. Unfälle und internistische Notfälle sind oft Bestandteil der manchmal lebensnotwendigen Arbeit.

Wer die 112 anruft und bei der Rettungsleitstelle des EN-Kreises landet, wird vielleicht auf das Team des DRK Sprockhövel treffen!