Ortsverein Sprockhövel e.V.

Wir in Sprockhövel

Eingetragen von Lutz Heuser am 25.05.2018

Der Hausnotruf – Hilfe für Sie in Ihrem Zuhause

Wäre es nicht toll, wenn man immer jemanden zu Hilfe holen könnte – beispielsweise bei einem Sturz in der eigenen Wohnung, wenn das Telefon zu weit entfernt ist? Oder wenn man nachts aus dem Bett gefallen ist und alleine nicht mehr aufstehen kann? Oder wenn der Partner gestürzt ist und man selbst es nicht schafft, ihm zu helfen? Aber vielleicht auch einfach mal, weil man nachts ganz allein ist? Diese Hilfe gibt es und sie heißt Hausnotruf und wird vom DRK betreut.

„Das System besteht aus einem Basisgerät für ein Festnetztelefon oder ein mobiles Telefon. Außerdem gibt es ein Armband oder eine Halskette mit Alarmknopf, die man immer bei sich trägt. Wird der Alarmknopf gedrückt, meldet sich die Zentrale in Bochum und fragt  nach den Beschwerden; der Betroffene kann frei in den Raum hinein sprechen. Kann sich der Mensch am anderen Ende der Leitung nicht mehr äußern, rückt sofort ein Einsatzteam aus. Im anderen Fall wird abgeklärt, ob das Einsatzteam

ausrückt oder sofort ein Notarzt alarmiert werden muss – beispielsweise bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. „Wer Pflegeleistungen bezieht, der kann das Basispaket kostenlos bekommen. Hier werden drei Adressen von Angehörigen hinterlegt, die benachrichtigt werden, wenn der Alarm ausgelöst wird. Es gibt aber auch die Möglichkeit, beim DRK einen Schlüssel zu hinterlegen. Dann rücken wir selbst aus und erreichen den Betroffenen innerhalb von dreißig Minuten“, erzählt Christian Berenberg, Leiter des Hausnotrufes. Infos direkt beim DRK!